sarmatismus-polen

Polnischer Sarmatismus: Warum Veränderungen so schmerzhaft sind

Der Sarmatismus ist in Polens Kultur fest verankert. Obwohl er im 18. Jahrhundert vor allem nach der 3. Polnischen Teilung äußerlich nicht mehr zu erkennen ist, schlägt er in den Herzen weiter. Seit Anfang des 18. Jahrhundert, also nun schon seit über 300 Jahren, befindet sich der Sarmatismus in Bed

Zum Beitrag
coronavirus-warschau

Coronavirus in Warschau. Business as usual?

Am 4. März wurde in Polen der erste bestätigte Fall einer Ansteckung mit dem Wuhan-Coronavirus bestätigt. Er kam aus Deutschland, aus Nordrhein-Westfalen, wo vorab fröhlich Karneval gefeiert wurde und wo auch sehr viele Fälle einer Erkrankung registriert wurden. Der Gesundheitsminister versicherte i

Zum Beitrag
kazimierz-pulaski

Pulaski-Day in Chicago, Illinois. Ein Warschauer auf Weltreise

In Chicago wird heute der Pulaski-Day gefeiert. Es ist ein gesetzlicher Feiertag, sodass die Bewohner Chicagos und des Staates Illinois an jedem ersten Montag des März frei haben. Obwohl es für die meisten eine gute Gelegenheit ist, um das verlängerte Wochenende in der Natur zu verbringen oder eine

Zum Beitrag
weihnachtsessen-polen

Weihnachten in Polen – das steckt dahinter

Weihnachten ist in Polen neben Ostern und Allerheiligen das wichtigste Glaubensfest des Jahres. Diese drei Glaubensbekenntnisse sagen ungeheuer viel über die Traditionen, das Erbe und die Weltanschauung der polnischen Gesellschaft. Sehr stark sieht man das eben an Weihnachten, was wir vielleicht der

Zum Beitrag
weihnachtsbaum-warschau-polen

Der Zank um den Weihnachtsbaum

Grundsätzlich ist in Polen bekannt, dass der Weihnachtsbaum aus Deutschland importiert wurde. Doch die Einführung, vor allem in Warschau, verlief nicht ohne Widerstand. Und überhaupt stellt sich die Frage, warum die Katholiken diesen Brauch als ihr Eigen nennen, wenn doch die Protestanten die ersten

Zum Beitrag
milchbar-polen

Die Milchbar: der demokratischste Ort in Polen

Über die Milchbar in Polen erzählen sich Touristen wie Polen viele Mythen und Legenden. Dabei ist es im Prinzip eine ganz normale Bar oder, wie manche sagen, eine Armenkantine. Doch so ganz normal sind Milchbars nicht. Aus einem gelungenem Geschäftsmodell entstanden sind die Bars zum Haupternährer a

Zum Beitrag
grablicht

Allerheiligen in Warschau. Ein Lichtermeer auf dem Powazki!

Der kirchliche Feiertag Allerheiligen am 1. November verwandelt für einen Tag das Antlitz des Landes. Man hat das Gefühl, dass an diesem Tag alle über 20 Millionen registrierte Autos unterwegs sind. Die Menschen sehnen sich nach dem Kontakt mit ihren verstorbenen Familienmitgliedern und Freunden. Es

Zum Beitrag
eier-in-blau

Die guten und die schlechten Polen

In der "gazeta warszawska" hat Andrzej Lej in seinen "Politischen Notizen (zapiski polityczne) die Ergebnisse einer etwas ungewöhnlichen Umfrage veröffentlicht. Das "Spiel", wie er es nannte, sollte aufzeigen, wer zwischen 1918 und 2018 der "Beste Politiker Polens" war. Es entstand aber auch eine Li

Zum Beitrag