Mennica Legacy Tower

Gebäude und Standort

Das Projekt besteht aus zwei Gebäuden mit einer Nutzfläche von 65.630 Quadratmetern. Neben dem 140 Meter hohem Hauptgebäude entsteht sein kleiner Bruder mit 43 Metern. Dazwischen entsteht ein kleiner Platz, welcher der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird. Dasselbe Konzept wurde schon vorher beim Bau des Warsaw Spire in die Tat umgesetzt. Die Gesamtfläche des Platzes wird 5300 Quadratmeter betragen. Er wird aus zwei Teilen bestehen. Der größere Platz mit 4750 Quadratmetern wird von der Prosta-Straße zugänglich sein. Der Kleinere mit 500 Quadratmetern wird sich an der Ecke der Straßen Pereca und Żelazna befinden.

Das Gebäude wird vier unterirdische Ebenen haben, wo sich 620 Autoparkplätze und 300 Fahrradabstellplätze befinden werden.

Der Turm wird 32 Stockwerke haben, das Nebengebäude 8. Bedient werden die Gebäude von 16 bzw. 4 Fahrstühlen.

Das Hochhaus erhält das Zertifikat BREEAM Excellent (Zertifizierungsübersicht)

Die Investition befindet sich an der Pereca-Straße und wird insgesamt von den Straßen Pereca, Żelazna und Prosta umgeben.

Investoren

Die Investoren sind GolubGetHouse und Mennica Polska (Münzerei)

Golub GetHouse ist ein Gemeinschaftsunternehmen (joint venture) von Golub & Company aus Chicago und GetHouse Developer aus Warschau. Golub & Company hat in Warschau Projekte realisiert wie das Warsaw Corporate Center, das Warsaw Financial Center, das International Business Center oder das Prime Corporate Center.

Mennica Polska (Münzerei) ist noch relativ frisch auf dem Immobilienmarkt aktiv. Führend ist die Aktienfirma im Bereich der elektronischen Zahlungsmittel. Das Baugrundstück des Mennica Legacy Towers steht im Eigentum dieser Firma.

Architekten

Das Projekt hat das Architekturbüro Goettsch Partners aus Chicago entworden. In Warschau kümmert sich die Partnerfirma Epstein um alle Angelegenheiten des Projektanten.

Der Bauverlauf

Im Oktober 2016 wurde mit dem Bau begonnen. Das bauausführende Unternehmen ist Warbud aus Warschau.

Am 27. November 2016 wurde der vierstöckige Unterbau fertiggestellt. Ab diesem Moment entsteht jede Woche ein Stockwerk. In 8 Monaten erreicht das Gebäude seine maximale Höhe von 140 Metern.

Am 7. März 2017 wurde feierlich der Grundstein gelegt.

Am 25.05.2017 fand man auf dem Baugrundstück einen Blindgänger. Wie die Medien berichteten, wog er ca. 300 Kilogramm und war 2 Meter lang. Sehr wahrscheinlich stammt aus der Zeit des 2. Weltkrieges.

Basisdaten

Adresseulica Pereca 11, 00-849 Warszawa (Karte)
StadtbezirkWola
Internetseitewww.mennicalegacytower.pl
Investor/UnternehmerGolub GetHouse
BauausführungWarbud
Kommerzialisierung-
ArchitekturprojektGoettsch Partner (USA)
Gesamthöhe140 + 43
Höhe zum Dach141
Platz in Warschau nach Höhe21-30
Stockwerke oberirdisch32 (Turm) + 8 (Nebengebäude
Stockwerke unterirdisch4
Anzahl Gebäude2
HauptfunktionBüro
Gesamtfläche/Bürofläche65.630 m² / -
Nebenfunktion/FlächeDienstleistung und Handel / 4500 m²
Parkplätze620
Fahrradabstellplätze300
Fahrstühle16 (Turm) + 4 (Nebengebäude)
FertigstellungFrühling 2019
BüroklasseAAA
ZertifizierungBREEAM Excellent (Zertifizierungsübersicht)
Stand01.04.2018
Quellenwww.propertynews.pl, urbanity.pl, eurobuildcee.com

Weitere Wolkenkratzer

Print Friendly, PDF & Email


Kategorien:Mennica Legacy Tower, Wolkenkratzer in Warschau

Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

1 Antwort

  1. wenn man im engerem Umfeld keinen Wohnungsbau betreibt, wird man die 300 Fahrradabstellplätze nicht brauchen. Dafür wird es noch mehr Autoverkehr mit den entsprechenden Nachteilen geben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: