Kommentare(3)

  1. Frank Mierzwinski

    Die verwendete Karte impliziert dass Polen -Litauen und Österreich- Ungarn ein gemeinsames Reich unter der Dynastie der Jagiellonen errichteten. Dem war aber mitnichten so. Es gab zwar Jagiellonen auf dem Böhmischen Thron, aber zu keiner Zeit einen Herrscher dieser Dynastie der die Krone beider Länder auf sich vereinigte.

    • Lieber Frank,
      die Karte zeigt den Macht- oder Einflussbereich der Jagiellonendynastie bis 1516. Sie waren nie Könige von Österreich, aber eben doch Könige von Böhmen, Kroatien und Ungarn. Kasimir IV. der Jagiellone war seit 1440 Großfürst von Litauen und seit 1447 König von Polen. Während seiner Regierungszeit (bis 1492) wurde sein Sohn Wladyslaw II. der Jagiellone 1471 König von Böhmen und 1490 zusätzlich König von Ungarn und Kroatien. Diese drei Kronen blieben bis 1516 auf den Köpfen der Jagiellonen. Die Karte zeigt nur die Grenzen des Hl. Röischen Reiches, da Böhmen als Teil davon existierte. Zur gleichen Zeit hatten die Jagiellonen also die Kronen des Großfürstentums Litauen, des Königreiches Polen, des Königreiches Böhmen und des Königreiches Kroatien und Ungarn. Die Kröne Österreichs fehlte tatsächlich.

  2. Vielen Dank für diesen Einblick in die Geschichte
    Grüsse
    Jörg

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.