Immer wieder bin ich erstaunt, dass es Touristen gibt, die Warschau nach 2 bis 3 Tagen verlassen und die Weichsel nicht gesehen haben oder sich mit einer gewißen Angst durch die polnische Hauptstadt bewegen, weil Sie die Namen auf dem Fahrplan nicht verstehen und einordnen können.

Bloß keine Angst haben

Diese Angst ist unnötig – halten Sie Ausschau und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen die Stadt bietet. Auf den ersten Blick scheint die Stadt sehr großzügig mit ihrem Platz umzugehen. Man muss hier und da schon etwas laufen, doch kann man das umgehen, wenn man die Karte vorab etwas durchstudiert. Dann nämlich schrumpft die Stadt plötzlich und wir somit auch sympathischer.

Die Weitläufigkeit hilft uns jedoch auch das langersehnte moderne Warschau zu schaffen und somit auch uns selber zu definieren.

bevoelkerungszahl-warschau

Lesen Sie auchBevölkerungszahl Warschaus. Statistik vs. Realität

Die großen Freiräume sind nämlich ein Sinnbild der Stadt, welche sich nach 1945 neu entwickeln und vor allem neu entdecken musste – und diesen Prozess bis heute nicht abgeschloßen hat.

Auf meiner Stadtführer-Seite www.stadtfuehrer-warschau.com habe ich TIPPS für Sie zusammengestellt, sodass Sie nicht die schönsten Ecken und Erlebnisse in Warschau verpassen.

Bisher kann man dort folgende Einträge finden:

Vom Flughafen in die Stadt
Top-10-Sehenswürdigkeiten
Öffentliche Verkehrsmittel in Warschau. Der Überblick
Touristenlinie 180 (Bus)
Touristen-Tram „T“
Panorama-Bar in 140 m Höhe
kostenlose Chopin-Konzerte
 kostenlose Führungen – START 2018!

Selbstverständlich sind das nicht alle Tipps. Die Seiten werden ständig aktualisiert und vervollständigt. Dabei wird versucht auch die kleinen Dinge festzuhalten. Denn oft sind es genau diese, die den größten Spaßfaktor aufbringen.

Welche Tipps stehen an?

  • Schließung des nördlichen Königstraktes für den Autoverkehr (an Wochenenden)

Wenn die Blumen schon auf den Laternen hängen und die Feuerwehr Sprühanlagen entlang der Stadt installiert hat, wird der nördliche Teil des Königstraktes (Stadtplan) in eine 1,8 Kilometer lange Fußgängerzone umgewandelt. Hier befinden sich die meisten Sehenswürdigkeiten, die Altstadt, hunderte Gastronomiebereiche und gute Verkehrsanbindungen zu den bekanntesten und besten Museen in Warschau.

  • Picknick mit Bio-Nahrung

Ein Verein mit Liebhabern der „grünen“ Nahrung organisiert an einigen Plätzen verteilt in der ganzen Stadt Picknick-Treffen. Einfach eine Decke mitnehmen und statt das kontinentale Frühstück im Hotel gute Kost unter freiem Himmel.

  • Weichsel-Boulevard

Noch vor 10 Jahren war sie total unentdeckt – heute erlebt sich eine wahre Renaissance. Die königliche Weichsel in Warschau ist der ideale Ort für heiße Sommer. Drinks, Wein oder Bier auf einem Liegestuhl genießen und entspannen wie ein echter Warschauer.

UPDATE: Hier geht es zum Beitrag 

  • Multimediale Laser-Show am Fuße der Altstadt

Dieses Spekakel sollte man ebenfalls nicht verpassen. Direkt neben der Altstadt gibt es im Sommer eine Lasershow der besonderen Art. Anschließend geht man in die Altstadt spazieren, in die Warschauer City Party machen oder an der Weichsel die Aussicht auf das Nationalstadion genießen.

Haben Sie Fragen?

Dann schreiben Sie mich doch einfach an. Und keine Sorge – in Warschau sind Sie vor Jaroslaw sicher 🙂

 

 

Advertisements