Die Warschauer Metro kann man ab sofort auf Google Street View von Innen betrachten. Die Metro ist noch sehr jung, obwohl sie unheimlich lang in Planung war. Heute kann man sich die polnische Hauptstadt ohne U-Bahn gar nicht mehr vorstellen.

Die Filmung der Stationen

Für die Ausführung der Aufnahme eines 120 bis 140 Meter langen Bahnsteigs und die Zugänge zu den Stationen benötigte das Team nahezu eine ganze Nacht. Dafür musste man einen Trolley durch den Steig schieben. Alle paar Meter schoss das Gerät ein Panoramafoto, welches der angeschlossene Computer verarbeitete.

Man hat dafür die Nachtpause genutzt. Daher kommt es, dass man auf den Bildern Arbeiter der Metro und keine Waggons, sondern Maschinen zur Schienenaufbereitung sieht.

Insgesamt gibt es in Warschau 2 Metrolinien. Die Linie M1 war vorher schon verfilmt worden. Jetzt stoßen die Linien der 2. Linie hinzu.

Die Warschauer Metro

Warschau kann ich mir ohne Metro schon gar nicht mehr vorstellen. Bei dem Aufschwung der letzten Jahre und den Bauboom insbesondere im Bereich neuer Bürokomplexe und Wolkenkratzer ist es nur selbstverständlich, dass die polnische Hauptstadt (bisher als einzige polnische Stadt) unterirdisch verbunden ist.

bauboom_warschau

Lesen Sie auchBauboom 2017 in Warschau. Europas größte Baustelle

warschau_metro_bau
Baubeginn der Metro in Warschau 15. April 1983 by Biuletyn Informacyjny o Budownictwie 6/1983/Edward Grochowicz

Linie M1

Die erste Linie ist 23,1 Kilometer lang und hat 21 Stationen. Sie verläuft von Nord nach Süd links von der Weichsel. Der Bau hat schon 1983 (!) begonnen, doch zog er sich aufgrund zahlreicher finazieller Schwierigkeiten und insbesondere durch intensive politische Umwälzungen in die Länge. Erst am 7 April 1995 um 12:00 Uhr fuhr der erste Zug an der Station Wilanowska los. Zu diesem Zeitpunkt war die Strecke 11,5 Kilometer lang und hatte 11 Stationen.  Der Bau wurde am 25. Oktober 2008 beendet – insgesamt dauerte er 25 Jahre. Für jeden Kilometer benötigte man 1,08 Jahre.

 

Stadtplan mit den Linien M1 + M2

Linie M2

warsaw_metro
Eingang zur M2 Station-Nowy-Świat/Uniwersyt by Antoni Władyka / CC BY-SA 2.0

< Foto: Eingang zur Station „Swietokrzyska“. Linie 2 / Antoni Wladyka

Hier hatte man zum einen mehr Erfahrung und zum anderen mehr Ruhe und Geld. Die zweite Linie, welche das linke und rechte Weichselufer miteinander verband, war in relativ kürzester Zeit fertiggestellt – der Bau dauerte 5 Jahre von 2010 bis 2015. Diese Linie ist im Jahre 2017 6,1 Kilometer lang und hat 7 Stationen. Im Januar 2017 wurden 6 weitere Stationen in Auftrag gegeben – 3 Richtung Westen und 3 Richtung Osten. Diese sollen zwischen 2019 und 2020 in Betrieb genommen werden.

 

 

 

Stadtplan mit den Linien M1 + M2

Passagieraufkommen

Waren es 1995 gerade mal 20 Millionen Passagiere, steigerte sich das Passagieraufkommen bis 2015 auf über 170 Millionen.

metro-warschau-passagier

Quelle: Raport Roczny Metra Warszawskiego, 2015 (polnisch + englisch)

oeffentliche_verkehrsmittel_warschauLesen Sie auchÖffentliche Verkehrsmittel in Warschau. Die Übersicht.

 

Advertisements